Über uns

Hinter dem Projekt "Freie Lastenradler" stecken die beiden Münchner Raphael Draeger und Thomas Schmidt von Lastenradler.

Raphael ist Schüler, aus München, und jemand, der etwas bewegen möchte. Er ist aktiv in der Münchner Öko-Szene bei rehab republic e. V. Hier hat er bei zahlreichen Aktionen wie Kleidertausch-Flashmob, Club Mob etc. mitgewirkt. Er ist ein leidenschaftlicher Sportler (Mountainbiken, Slacklinen, Klettern...), der schon mehrere Transalps gefahren ist und jeden Weg mit dem Fahrrad fährt. Alternativen zum Fahrrad in der Stadt "gibt es definitiv NICHT". Die Strecke München-Bozen (300 km) wurde von ihm in zwei Tagen bezwungen. Durch das Projekt "Daniel - Dein Lastenrad für München" hat er schon Erfahrung mit freien Lastenrädern gesammelt. Zuzsätzlich ist er sehr gut vernetzt mit den Münchner Vereinen im Bereich der Nachhaltigkeit.

Thomas engagiert sich seit vielen Jahren für die Förderung des Radverkehrs und war vor allem beim ADFC in Flensburg und hier in München aktiv. So hat er unter anderem, teilweise gemeinsam mit anderen im ADFC, in 2014 ein Konzept für einen Radschnellweg zwischen dem Münchner Hauptbahnhof und BMW im Norden und ein Konzept für einen fußgänger- und fahrradfreundlicheren Odeonsplatz erarbeitet, inklusive Sperrung der Brienner Straße für Autos Höhe Wittelsbacherplatz. Zusätzlich hat er mit "Daniel - Dein Lastenrad für München" das erste kostenlose Lastenrad nach München gebracht - mit Erfolg. Vorbild dafür war das kostenlose Lastenrad "Kasimir" aus Köln.