Aktuell


münchen-querbeet.de

Lastenrad ausleihen? Einfach so? Ja, einfach so! Seit Oktober können sich alle Münchner Lastenräder ausleihen und das sogar kostenlos. Das Modell nennt sich Freie Lastenradler und ist ideal für alle Menschen, die nicht ständig ein Lastenrad benötigen und für die sich deshalb der Kauf nicht lohnt. Schließlich kostet so ein Fahrzeug mindestens 1.800 Euro.


Über eine Spendenkampagne haben Thomas Schmidt und Raphael Draeger Geld für fünf Lastenräder eingesammelt. Die stellen sie Münchnern nun kostenlos zur Verfügung - für Einkäufe oder andere Besorgungen.


Raphael Draeger (19) hat mit seinem Lastenradl schon Bierkästen zu Partys gebracht, seine kleinen Schwestern chauffiert und Müll zum Wertstoffhof gefahren. Jetzt will er, dass jeder Münchner ein Lastenradl nutzen kann – kostenlos.


Angefangen hat alles mit "Daniel". Dem Lastenfahrrad, das Thomas Schmidt zusammen mit seinen Mitstreitern auf diesen Namen getauft hat. Vor etwa einem Jahr war das, da hatten Schmidt und ein paar weitere Mitglieder des Radfahrerverbands ADFC die Idee: Wie wäre es, wenn wir ein Lastenrad anschaffen - und dieses dann den Münchnern kostenlos zur Verfügung stellen? Damit diese damit ihre Einkäufe am Wochenende erledigen oder auch mal größere Besorgungen tätigen können. Vielleicht, so die Hoffnung, würde der eine oder andere merken, wie praktisch so ein Lastenfahrrad ist. Und aufs Auto verzichten.

münchen-querbeet.de

Immer häufiger sieht man sie auf Münchens Straßen – Lastenräder, mit denen Güter oder auch kleine Kinder transportiert werden. Doch nicht jeder, der gelegentlich etwas Größeres zu transportieren hat, will ein Lastenrad kaufen. Um möglichst vielen den Zugang zu einem Lastenrad zu ermöglichen, wollen die beiden Münchner Thomas Schmidt und Raphael Draeger von Lastenradler zehn frei verfügbare Lastenräder in München installieren. Birgit Kuhn und Dr. Sofia Delgado, die Gründerinnen von muenchen-querbeet.de, haben mit Raphael Draeger gesprochen.